Tempelhof-Schöneberg: Culture Lab Virtual

16.04.2021

Berliner Non-Profit Kunst-Projekt Culture Lab veröffentlicht virtuelle Kunstausstellung


Primäres Ziel des Projektes war es, eine breite Gruppe arbeits- und erwerbsloser Menschen im lokalen Umfeld über das künstlerische und schöpferische Schaffen zu aktivieren und an den ersten Arbeitsmarkt heranzuführen. Über einen Zeitraum von neun Monaten und in zwei Durchgängen durchliefen die Teilnehmenden aufeinander aufbauende Inhalte in den Bereichen Bildende Kunst, Design sowie visuelle und digitale Kommunikation mit dem Ziel, zum Ende eines jeden Durchganges eine Ausstellung zu realisieren.

Die Ergebnisse des Projekts versprechen vielfältige Perspektiven: Die Anzahl der Teilnehmenden überstieg die angestrebten Zielwerte erheblich - auch in Zeiten Pandemie-bedingter Einschränkungen. Die am Projekt beteiligten Kunstschaffenden und das Projektteam werden zudem das „Culture Lab“ als Berliner Kunstinitiative weiterführen.

CULTURE LAB VIRTUAL

Die virtuelle Ausstellung "CULTURE LAB VIRTUAL" mit Kunstwerken von insgesamt elf der am Projekt teilnehmenden Kunstschaffenden eröffnete am 01.April 2021. Sie ist über die Projektwebseite frei begehbar.

www.culturelab-berlin.de

Inhalt der Arbeiten ist das Verhältnis zwischen traditioneller und moderner Kunst. Die Werke reichen von realer Zeichnung und Malerei bis hin zu Entwürfen von Architektur und Modedesign, welche eigens für einen virtuellen 3D-Rundgang aufbereitet wurden. Im virtuellen Umfeld einer in Berlin bekannten Räumlichkeit erhalten somit die Besucher ein großformatiges Kunsterlebnis.

Basierend auf den in dem Workshop vermittelten Inhalten der Kunstgeschichte und Erprobungen in analogen und digitalen Techniken entwickelte sich eine Gemeinschaftsausstellung mit eindringlichen Kunstwerken von Kunstschaffenden aus vier Kontinenten und mit individuellen Hintergründen und Vorkenntnissen.

Ein wichtiges Ziel der Ausstellung ist es, den Künstlern ein Podium zu geben, sich präsentieren, weshalb die Ausstellung im virtuellen Umfeld und einem flankierenden Katalog Einzelheiten und Statements zu Kunstschaffenden und Werken integriert.

Förderung

Culture Lab wurde im Rahmen des Förderprogramms „Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung“ (PEB) realisiert. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit gefördert und ist so für alle Teilnehmenden kostenlos.

Zurück